Autor Thema: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?  (Gelesen 3240 mal)

HamtyDamty

  • GSC
  • Streber
  • *
  • Beiträge: 813
  • Bruder Balthasar- Bibliothekar auf Dascon
Da ich eine Größere Menge Messing bekommen habe, habe ich mir daraus mal einen kleine Goldbarren gefertigt.
Nun würde mich interessieren ob dieser auch prinzipell Akzeptiert wird z.B. für den Besuch im Badehaus oder für Größere Anschaffungen wie z.B. ein Lehen oder Söldnertrupp Miete?
Der Barren ist 20x35x5 mm Groß und wiegt 31g

Sally/Siefke

  • Gast
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #1 am: Januar 13, 2014, 14:44:38 »
Hehe

Wie ich dir schon an andere Stelle mitzuteilen versuchte.
Gold ich kein Larp-Zahlungsmittel. Kaum ein Charakter im Larp hat eine vernünftige Erklärung für eine kleine Menge Goldbarren in der Tasche. Zudem kann man Gold nie und nimmer in Kupfer wechseln. Selbst bei einem schlechten Wechselkurs von 1:3 wären das 30 Kupferstücke pro Goldstück. Wer würde sowas einfach mal so hinblättern?

Hubert

  • GSC
  • War schon mal da.
  • *
  • Beiträge: 96
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #2 am: Januar 13, 2014, 15:42:43 »
Was der Sally sagt. Ich könnte mir noch vorstellen, dass für diverse rein virtuelle Dinge (aus deinen Beispielen wäre das das Lehen) so ein Goldbärrchen als Zahlungsmittel akzeptiert wird.
Dienstleistungen oder greifbare Produkte wirst du damit aber ziemlich sicher nicht bezahlen können.

HamtyDamty

  • GSC
  • Streber
  • *
  • Beiträge: 813
  • Bruder Balthasar- Bibliothekar auf Dascon
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #3 am: Januar 13, 2014, 18:18:10 »
@Hubert @Siefke Das meinte ich doch. Ich hab nicht vor damit Kupfer oder Silber Münzen zu tauschen. Nur ein Zuberbesuch kostet ein Gold! Oder eben ein Lehen.

Mir geht es darum ob ein selbst gemachter Barren akzeptiert wird/werden könnte. Vor allem wenn es keine Geprägte Gold Münze ist.

Ich hab mittlerweile eine größer Menge an Messing zu Hause. Das wäre z.B. um von anderen Adligen anzugeben, ein Möglichkeit.
So viel "Gold" sollte nie in Umlauf kommen.

Sally/Siefke

  • Gast
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #4 am: Januar 13, 2014, 22:47:51 »
Genau da liegt das Problem.
Wenn man mit so viel Geld angeben will, dann muss man es früher oder später auch mal zeigen. Was zu weiteren Problemen führt. Dieben, Mord, etc... Das Gold wird irgendwaqnn im umlauf sein und das Münzsystem noch mehr verschlechtern.

Es gibt einen guten Grund, wieso Orgas selbst keine/wenige Goldmünzen machen.

Tilli

  • Gast
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #5 am: Januar 13, 2014, 23:52:34 »
Lösungsvorschlag: Goldbarren nur für NSCs und undiebbar machen. Quasie als Ambiente. Goldschmuck oder Edelsteine wird ja auch als Zahlungsmittel akzeptiert.

HamtyDamty

  • GSC
  • Streber
  • *
  • Beiträge: 813
  • Bruder Balthasar- Bibliothekar auf Dascon
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #6 am: Januar 14, 2014, 18:54:10 »
Für den Kupfervor Con werd ich noch einen herstellen und das ganze mal Testen :-)

Möglichkeiten gibt es. Das Problem ist das es Messing Quader sind mit 20x35x220mm.

Helena

  • Liebenstein
  • Fleissiger Schreiber
  • *
  • Beiträge: 104
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #7 am: Januar 17, 2014, 10:01:33 »
Mal abgesehen davon das ich zustimme das Gold als Zahlungsmittel nicht gut ist.

Das Messing ist viel zu schade daraus kleine Barren zu gießen, damit kann man doch viel hübschere Dinge machen.

HamtyDamty

  • GSC
  • Streber
  • *
  • Beiträge: 813
  • Bruder Balthasar- Bibliothekar auf Dascon
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #8 am: Januar 17, 2014, 17:44:02 »

Das Messing ist viel zu schade daraus kleine Barren zu gießen, damit kann man doch viel hübschere Dinge machen.
Zum Beispiel?

Ich kann das Messing nicht Einschmelzen. Die Barrenform wird gefeilt und gesägt.

Helena

  • Liebenstein
  • Fleissiger Schreiber
  • *
  • Beiträge: 104
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #9 am: Januar 20, 2014, 17:16:37 »
Wenn du sonst nichts damit anfangen kann verkauf es oO
Kannst mir auch gerne was davon schenken =P
Hast du niemanden der dir davon was einschmelzen kann? Ich hätte z.B. jmd ;-)

Laslo

  • Gast
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #10 am: Januar 20, 2014, 17:18:50 »
Ich würds auch nehmen... ums einzuschmelzen...

Tilli

  • Gast
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #11 am: Januar 20, 2014, 20:06:56 »
Du machst Messingguss? Klasse! Erzähl mal! 8)

HamtyDamty

  • GSC
  • Streber
  • *
  • Beiträge: 813
  • Bruder Balthasar- Bibliothekar auf Dascon
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #12 am: Januar 20, 2014, 20:45:33 »
Ich würds auch nehmen... ums einzuschmelzen...

Laslo du hast einen Schmelzofen der bis zu 1050 Grad Temperatur hat? Dann kann ich dir auf dem ZDL ein paar Baren mitbringen (Wert ca. 20 Euro je Stück)  ;)

Kelmon

  • Gast
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #13 am: Februar 04, 2014, 17:10:53 »
Goldbarren empfinde ich auch einfach als vom Gefühl her als zu modern. Wozu einen Barren gießen, wenn man genausogut und viel praktischer Münzen prägen kann? Niemand im Spiel (oder im Hintergrund) muß wohl jemals so große Vermögenswerte hin- und herschieben, daß eine Wagenladung von Münzen den etwas kompakteren Barren weichen müsste.

Die Barrenform eigent sich für mich eher bei unedleren Metallen, die in Großmengen weterverarbeitet werden sollen - Kupfer, Messing, Zinn, Stahl,...

Warum die Messingbarren nicht als Messingbarren verwenden? z.B. für die Darstellung eines Kesselgiessers oder Schmuckmachers?
« Letzte Änderung: Februar 04, 2014, 17:12:59 von Kelmon »

HamtyDamty

  • GSC
  • Streber
  • *
  • Beiträge: 813
  • Bruder Balthasar- Bibliothekar auf Dascon
Re: Würdet ihr im Spiel Goldbarren als Zahlungsmittel akzeptieren?
« Antwort #14 am: Februar 04, 2014, 22:57:27 »
Hhmm stimmt das währe auch ne Möglichkeit. Wie gesagt dann bräuchte man einen Echten Schmelzofen der Temperaturen von über 1000 Grad erreicht. Da es sich hier nicht um Rotguss Messing (schmilzt bei ca. 450 Grad) handelt sonder das härtere für Industrieanwendungen.

Ich kann daraus auch Siegel fertigen nur sind die dann viereckig und nicht Rund :-). Aber dafür benötige ich nur ganz kleine Mengen Messing.