Autor Thema: Grafschaft Rhumforte  (Gelesen 3372 mal)

Sally/Siefke

  • Gast
Grafschaft Rhumforte
« am: Dezember 03, 2009, 12:31:55 »
Rhumforte

Rhumforte ist der Sitz des Herzogs Fridericus II de Betancours, Herzog von Dascon, Graf von Rhumforte, Baron von Syriac. Früher saß der Herzog immer in der Markgrafschaft Dascon, aber wegen des schöneren Wetters und der noch viel hübscheren Aussicht von Schoss Syriac zog der aktuelle Herzog seine Heimat Rhumforte vor. Die Verwaltung des Herzogtums geschieht trotzdem weiterhin von der Handelsstadt Dascon aus, der Herzog reist so mehrmals im Jahr durch das Herzogtum um seinen Herrschaftspflichten nachzukommen.

Rhumforte liegt im Norden des Herzogtums, ist mit allen anderen Grafschaften grenzlich verbunden und auch der Sitz des Victorianerklosters zu Wicken befindet sich dort. Die Landschaft hat eigentlich alles zu bieten:
Im Nordosten, im Mittelland und im Westen der Grafschaft erheben sich Berge mit einer maximalen Höhe von etwa 1.800 Meter. An den Hängen der Berge gibt es vereinzelte Weinhänge, die allerdings nicht sonderlich ertragreich bewirtschaftet werden. Das Flachland zwischen der Erhebungen ist zum grössten Teil unbenuztes Brachland mit vereinzelten Höfen. In den Tälern und auf den Kuppen der kleineren Berge erstrecken sich weitläufige Wälder, in denen die ansässigen Adeligen gerne zur Jagd auf Hirsche und Wildschweine blasen.

Der Hauptanbau der Höfe in Rhumforte sind Zuckerrüben und Vieh, hauptsächlich Schweine. Die Rhumfortschen Rösser sind im ganzen Herzogtum beliebt. Viele Rhumfortsche Adelige haben eigene Pferdezuchten, auch wenn die Rösser in den letzten Jahren an fehlender Einkreuzung von frischem Blut leiden. Diese stellen auch gleich den Hauptexport und grösste Einnahmequelle der Baronie.

In Rhumforte sitzen die ältesten Adelsgeschlechte von Dascon. Man achtet dort sehr darauf mit wem man sich abgibt und in welche Familie man einheiratet. Auf Eingeheiratete Adelige aus dem Ausland oder Geldadelige wird dort geringschätzing herabgeschaut, zumindest bis man sein eigenes Täschchen an ihnen bereichern kann.


Im groben Zügen sieht Rhumforte so aus:


Das Wappen von Rhumforte:
« Letzte Änderung: Februar 18, 2015, 17:27:47 von Anne »

jalea

  • Ulrichtross
  • Fleissiger Schreiber
  • *
  • Beiträge: 202
  • Baronstochter / Schreiberin
Re: Grafschaft Rhumforte
« Antwort #1 am: Februar 11, 2013, 22:58:24 »
Der Dateiname des angezeigten Wappens lautet: marsault. (Und das bei Marsault lautet: rhumforte).
Ist da was verwechselt worden?
Die erste Liebe ist doch immer die wahre Liebe.
-
Sine Vi Industria Non Separat

Sally/Siefke

  • Gast
Re: Grafschaft Rhumforte
« Antwort #2 am: Februar 12, 2013, 09:42:37 »
Der Dateiname des angezeigten Wappens lautet: marsault. (Und das bei Marsault lautet: rhumforte).
Ist da was verwechselt worden?
Ja. Doof, aber ist passiert.
Rhumforte hat den Löwen mit dem Rhumbecher in der Hand.