Autor Thema: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob  (Gelesen 32081 mal)

Leon du Mont

  • Gast
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #45 am: Januar 04, 2010, 09:59:27 »
Geschichten von Geistern und so sind eher Gerüchte und Sagen aus dem Volk, denen ein landesfremder Adeliger nicht unbedingt sofort nachlaufen muss.

Laslo

  • Gast
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #46 am: Januar 04, 2010, 10:17:44 »
Kurze Anmerkung, da ich auf dem Con teilweise (IT) bestürzte Äußerungen über "dieses barbarische Vorgehen des Jungfrau-Einmauerns" gehört habe: Das ist tatsächlich eine realexistierende Sage, die wir nur für unseren Con adaptiert haben. Auf der Burganlage, wo Dascon I stattfand soll das (laut der Sage) wirklich passiert sein.  :D

Kelmon

  • Gast
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #47 am: Januar 04, 2010, 10:31:19 »
Mich würde übrigens auch sehr die Auflösung noch offener Plots interessieren, sofern ihr nicht geplant habt, das ganze ins nächste "Dascon" zu ziehen. Von dem, was ich so mitbekommen habe eben gerade den noch ungeklärten(?) Narrentod - wobei ich mich über eine Zusammenfassung der Gespenster- und Kohlsache auch freuen würde.

Haderast

  • Global Moderator
  • Streber
  • *****
  • Beiträge: 976
  • Orga
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #48 am: Januar 04, 2010, 10:54:00 »
Da fällt mir noch ein Kritikpunkt ein, der mir als neuer Priester aufgefallen ist.
Und zwar gab es mir zu wenige Victorianische Ordensbrüder. Vor der Con hieß es, dass ein paar von den Victorianern anwesend sein würden, aber es gab im grunde nur einen ständigen Victorianer und das war der Bibliothekar. Und der wusste (was nicht seine Schuld war da er keine Infos bekommen hat) im Grunde gar nichts über den heiligen Vicorius zu berichten. Das müsste man bei der nächsten Con ändern.

Pax

  • Gast
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #49 am: Januar 04, 2010, 11:32:05 »
Offene Plotstränge gibt es nicht, es gibt nur Geschichten, die wir irgendwann weiter bespielen können ;).
Ausserdem ist es viel interessanter sich die Geschichten IT zu erspielen, es gab eh viel mehr, als einzelne Spieler mitbekommen haben können :).

Bei den Victorianern gab es noch zwei weitere, die zwischendurch hätten anwesend sein können, die aber mit ihren Hauptrollen zu beschäftigt waren. Nächstesmal gibts mehr Ordensbrüder und mehr Infos über den Orden vorneweg.

Kelmon

  • Gast
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #50 am: Januar 04, 2010, 11:35:41 »
Naja, na gut, aber ob in einem Jahr noch jemand nach einem toten Narren kräht...?

Wenn dem natürlich so ist fände ich das gut. Aber dann sollten wirklich mal erhärtende Beweise auftauchen ;)
« Letzte Änderung: Januar 04, 2010, 11:39:55 von Kelmon »

HamtyDamty

  • GSC
  • Streber
  • *
  • Beiträge: 814
  • Bruder Balthasar- Bibliothekar auf Dascon
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #51 am: Januar 04, 2010, 12:08:35 »
Und mein Highlight überhaupt war die Wägung am Silvesterabend. Dem Eynen seis gedankt, dass ich da nicht den Blick meines werten Vaters gesehen habe, sonst wär ich noch vom Stuhl gefallen.

Danielle, die geläuterte (?) Tochter


Das war ebenfalls mein Highlight. Nur schade, dass niemand ausser den 6 Anwesenden die Ansprachen von mir oder dem Truchsess mitbekommen hat.
Aber es gibt ein Video davon ;)
Mein geschätzter Bruder Bibliothekar hatte einen Camcorder dabei und hat soweit ich weis die ganzen 24 Min. mitgeschnitten.

Ich hab das Video gesichtet, leider ist der Ton der die Szene Maßgeblich bestimmt unter aller kannone und stellenweise nicht zu verstehen. Ich hoffe ich krieg das irgend wie hin geschnitten, so das es auch für Aussenstehende Interessant ist.

Eilid

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #52 am: Januar 04, 2010, 12:43:31 »

2. Das Schloßgespenst... in Arbeit... ich komme wieder... und das nicht alleine... es ist nicht (für einen rechtschaffen bösen *oops* guten Ceriden) zu tolerieren, dass ein armes Kind durch finstere Magie sein Leben auf grausamster Weise verloren hat, ihm deswegen die Wiedergeburt versagt bleibt und es für alle Zeiten zum nichtgewollten Untotendasein verdammt ist. Hier muss gehandelt werden, egal was es kostet und auch wenn die Burg einstürzen sollte, wobei ich davon überzeugt bin, dass die Burg nicht komplett einstürzen wird, sondern nur der Teil der Burg der auf Sand gebaut und wo aller voaussicht nach wohl auch die sterblichen Überreste des armen Menschenkindes zu finden sind und auf eine Beisetzung warten. Was mich eigentlich nur die ganze Zeit wunderte war, dass diese Geschichte (voll von Übelkeit) keinen der anwesenden "edlen" Ritter interessiert hat... komisch...

*lach* Ich hätte nie gedacht, als Priesterin der Lezarda eines Tages mit einem Bannkreuzer einer Meinung zu sein. :D Aber in diesem Punkt scheint sich unsere Meinung zu decken. Allerdings habe ich so leise Zweifel, dass eine Zusammenarbeit reibungslos ablaufen würde. Dennoch wäre es interessant. :D

Was die Legende und deren wahren Kern angeht:  OT- :'( Aber woher habt ihr diese Info? Ich hab im Netz gesucht und nur was über den Hund Melampus und die weisse Frau gefunden, aber die wurde nicht eingemauert.
« Letzte Änderung: Januar 04, 2010, 12:55:51 von Eilid »

Pyros

  • Gast
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #53 am: Januar 04, 2010, 12:52:37 »
Meine Eltern haben mir das ebenfalls bestätigt, dass das Einmauern von Jungfrauen beim Bau einer Burg anscheinend des öfteren vor kam.

Die Story mit dem Narren könnte man auch mit einem "Wie, da ist immer noch nicht klar, wer den ermordet hat? Das ist doch schon ein Jahr her!" ins nächste Dascon ziehn...


Pax

  • Gast
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #54 am: Januar 04, 2010, 12:56:44 »
Was die Legende und deren wahren Kern angeht:  OT-:'( Aber woher habt ihr diese Info? Ich hab im Netz gesucht und nur was über den Hund Melampus und die weisse Frau gefunden, aber die wurde nicht eingemauert.

Die Legende stammt von der Starkenburg in Heppenheim, ich weiß leider nur grade nichtmehr wo wir die Legende gefunden hatten. Da Amelie letztes Jahr so gut angekommen war haben wir sie einfach auf die neue "alte" Burg mitgenommen.
« Letzte Änderung: Januar 04, 2010, 12:58:38 von Pax »

Eilid

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #55 am: Januar 04, 2010, 13:02:49 »
Solltest du es irgendwo wiederfinden, wäre ich sehr interessiert, mehr darüber zu erfahren. Wie gesagt, bis jetzt habe ich zu dieser Burg nur was über Melampus und die weisse Frau gefunden.

Der Narr wird natürlich auch nicht in Vergessenheit geraten. Zumindest nicht bei Yann und mir. :D

Bernika

  • Gast
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #56 am: Januar 04, 2010, 13:03:33 »
@Pax: Schade, dass ich sie schon wieder verpasst habe. Wäre so gerne mal schreiend vor ihr davongelaufen.  :D

Leon du Mont

  • Gast
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #57 am: Januar 04, 2010, 13:40:15 »

2. Das Schloßgespenst... in Arbeit... ich komme wieder... und das nicht alleine... es ist nicht (für einen rechtschaffen bösen *oops* guten Ceriden) zu tolerieren, dass ein armes Kind durch finstere Magie sein Leben auf grausamster Weise verloren hat, ihm deswegen die Wiedergeburt versagt bleibt und es für alle Zeiten zum nichtgewollten Untotendasein verdammt ist. Hier muss gehandelt werden, egal was es kostet und auch wenn die Burg einstürzen sollte, wobei ich davon überzeugt bin, dass die Burg nicht komplett einstürzen wird, sondern nur der Teil der Burg der auf Sand gebaut und wo aller voaussicht nach wohl auch die sterblichen Überreste des armen Menschenkindes zu finden sind und auf eine Beisetzung warten. Was mich eigentlich nur die ganze Zeit wunderte war, dass diese Geschichte (voll von Übelkeit) keinen der anwesenden "edlen" Ritter interessiert hat... komisch...

*lach* Ich hätte nie gedacht, als Priesterin der Lezarda eines Tages mit einem Bannkreuzer einer Meinung zu sein. :D Aber in diesem Punkt scheint sich unsere Meinung zu decken. Allerdings habe ich so leise Zweifel, dass eine Zusammenarbeit reibungslos ablaufen würde. Dennoch wäre es interessant. :D

Was die Legende und deren wahren Kern angeht:  OT- :'( Aber woher habt ihr diese Info? Ich hab im Netz gesucht und nur was über den Hund Melampus und die weisse Frau gefunden, aber die wurde nicht eingemauert.


Bruder Jakobus ist kein Bannkreuzer, sondern ein Bruder des Ordo Medicae und ein guter Ceride. Wäre ein Bannkreuzer anwesend gewesen... olala.

Joff DER Knappe

  • GSC
  • War schon mal da.
  • *
  • Beiträge: 55
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #58 am: Januar 04, 2010, 13:47:16 »
das heißt dass der ordo medicae auf dem weg zur burg ist und nicht die bannkreuzer?!?
*Kantholz*

Haderast

  • Global Moderator
  • Streber
  • *****
  • Beiträge: 976
  • Orga
Re: Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob
« Antwort #59 am: Januar 04, 2010, 13:51:00 »
Der Bruder des Ordo Medicae hat eine Nachricht an die Bannkreuzer geschickt... mitsamt allem was er über den "Hausgeist" in Erfrahrung bringen konnte.
Die Bannkreuzer werden kommen... mit Gefolge... und vielleicht auch mit dem Ordo Medicae... das wird noch eine spannende Geschichte  ;)