Autor Thema: Dascon Becher und Weinkelche  (Gelesen 10364 mal)

Pax

  • Gast
Dascon Becher und Weinkelche
« am: Januar 13, 2010, 11:57:07 »
Wir denken grade über die Möglichkeit nach bei unserem nächsten großen Con für alle Teilnehmer Tonbecher mit Dascon Logo anzuschaffen.

Die Becher würdet ihr dann beim Checkin ausgehändigt bekommen und nach dem Con behalten.

Nach momentanem Stand ständen ein einfacher (Bier)Becher mit 0,4l Inhalt oder ein (Wein)Kelch mit 0,2l zur Auswahl. Die Waren kämen vom bekannten Hersteller Akru, sind innen transparent lackiert und auf der Aussenseite befindet sich das 12 Speichige Dascon Rad. Wir haben ein Angebot für schöne Becher von mittelalterkeramik.de für die wir einen etwas höheren Preis rechtfertigen können. Das Logo wird noch diskutiert, wir bevorzugen momentan das Dascon Wappen oder das Logo mit dem Speichenrad.

Durch eine hohe Abnahmemenge bekommen wir gute Preise und können unsere Taverne direkt mit Dascon Bechern ausstatten. Ohne die große Abnahmemenge würden wir nur eine paar einfache Becher für unsere Taverne anschaffen. Die Kosten für einen einzelnen Becher sollte den Conpreis nur geringfügig beeinflussen, bei Interesse könnten dann natürlich weitere Becher in der Taverne erworben oder ausgeliehen werden.

Das Ganze soll einmalig stattfinden, also braucht ihr keine Sorge haben, dass ihr ab jetzt bei jedem Con einen Becher aufgedrückt bekommen würdet ;).

Schreibt uns eure Meinung.
« Letzte Änderung: Januar 14, 2010, 10:17:08 von Pax »

Kelmon

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #1 am: Januar 13, 2010, 12:11:09 »
Da findet man auf der Homepage von Akru ja allerlei Becher, von denen ich allerdings einen guten Teil als "grottenhäßlichen Mittelaltermarktschrott" empfinde.

Könntest Du vielleicht genau die Becher verlinken, die Du da im Sinn hattest?

Nebenbei: Ich könnte mir glatt vorstellen, daß eine Art "Deal" mit z.B. Waren des Töpfereimuseums Langerwehe sich unter den Teilnehmern sicherlich einer gewissen Beliebtheit erfreuen könnte - gerade wenn diese Dinge dann nochmal ein Stück billiger werden würden.
« Letzte Änderung: Januar 13, 2010, 12:24:45 von Kelmon »

Pax

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #2 am: Januar 13, 2010, 12:42:06 »
Ginge um folgende Becher:

Bierbecher 0,4l
http://www.akru-keramik.de/shop/image_ausgabe.php?picid=10

Weinkelch 0,2l
http://www.akru-keramik.de/shop/image_ausgabe.php?picid=43

Wenn ihr alternative Vorschläge habt für Anbieter gerne her damit. Handgefertigte Tonwaren wären uns auch etwas lieber, sind bisher aber preislich aus dem Rahmen gefallen.

Schorsch

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #3 am: Januar 13, 2010, 12:59:52 »
Hmmm der Bierbecher hat schon einen großen nachteil das der Fuß unten kleiner ist als oben der Hals. Somit fällt der Becher sehr leicht um ich spreche da aus Erfahrung. Ich habe zwar nicht so einen Becher kenne aber viele und alle sind nicht glücklich mit denen da die sua oft umfallen.

gienien

  • GSC
  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #4 am: Januar 13, 2010, 13:13:08 »
Prinzipiell sag ich mal Ja, ich mag Becher :D und Kaffeetassen :D ;)

Aber ich stimme Schorsch zu - wobei sich das verschuettrisiko durch schnelles trinken limitieren laesst.

Leon du Mont

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #5 am: Januar 13, 2010, 14:10:08 »
Warum sollte ein Bauer ein Landeswappen auf seinem Becher haben?

Koppelius

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #6 am: Januar 13, 2010, 14:32:15 »
Warum sollte ein Bauer ein Landeswappen auf seinem Becher haben?

Gutes Argument.
Vielleicht geht es aber auch nur um ein Gimmick für die Teilnehmer, damit sie was mit nach Hause nehmen können.

... Wobei wohl Motive auf Pötten nicht ungewöhnlich war: http://www.stadtarchaeologie-lueneburg.de/mag/stz-siegb.htm

Laslo

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #7 am: Januar 13, 2010, 14:33:45 »
Augenkreuz-Krüge?

Kelmon

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #8 am: Januar 13, 2010, 14:36:15 »
Augenkreuz statt Landeswappen hätte auch den Vorteil, daß man die auch abseits von Dascon gut verwenden kann.

Ich würde übrigens Trinkgefäße ohne Glasur (zumindest wenn sie nur innen und am "Trinkrand" ist) bevorzugen.

Pax

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #9 am: Januar 13, 2010, 14:46:30 »
Über ein Augenkreuz im Motiv ließe sich verhandeln, es ist aber wie Koppelius sagte auch als "Andenken" an Dascon zu verstehen.

Leon du Mont

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #10 am: Januar 13, 2010, 15:12:43 »
Über ein Augenkreuz im Motiv ließe sich verhandeln, es ist aber wie Koppelius sagte auch als "Andenken" an Dascon zu verstehen.

Das beste Andenken ist die Erinnerung an einen guten Con.

Ceridenaugen auf Tonbechern: Schon mal welche mit christlichen Kreuzen gesehen? Eher schwer vorstellbar, dass in sowas in einer Taverne Wein und Bier ausgeschenkt wurde.

Hubert

  • GSC
  • War schon mal da.
  • *
  • Beiträge: 96
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #11 am: Januar 13, 2010, 15:54:48 »
Ceridenaugen auf Tonbechern: Schon mal welche mit christlichen Kreuzen gesehen?
Grad eben beim Betrachten des Links von Koppelius: http://www.stadtarchaeologie-lueneburg.de/mag/abb/k-siegb2.jpg

Leon du Mont

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #12 am: Januar 13, 2010, 15:58:14 »
Ceridenaugen auf Tonbechern: Schon mal welche mit christlichen Kreuzen gesehen?
Grad eben beim Betrachten des Links von Koppelius: http://www.stadtarchaeologie-lueneburg.de/mag/abb/k-siegb2.jpg

Ok, der linke. Aber sowas war eher ein Einzelstück und nicht das Standardgeschirr einer Taverne.

Kelmon

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #13 am: Januar 13, 2010, 16:07:10 »
Ich bezweifle, daß das nicht z.B. ein Stempel war, den man gleich massenweise in frischen Ton gedrückt haben könnte ;)

Natürlich steht das gewaltig im Kontrast zur 4. Versuchung, aber man kann das ja durchaus als ein "moralisierendes" Motiv verstehen, als Aufforderung zum Genuß in Maßen.
« Letzte Änderung: Januar 13, 2010, 16:12:57 von Kelmon »

Koppelius

  • Gast
Re: Dascon Becher und Weinkelche
« Antwort #14 am: Januar 13, 2010, 16:15:48 »
Fragt doch mal die Leute bei tempus vivit. Die werden euch sicher mit Rat und Tat zu Seite stehen, wenn es um die authentische Nachahmung von mittelalterlicher Trinkgefäßkultur geht.

Ich würde mich jedenfalls über einen Dascon Becher freuen.