Autor Thema: Wandercon - Weglänge  (Gelesen 11864 mal)

HamtyDamty

  • GSC
  • Streber
  • *
  • Beiträge: 813
  • Bruder Balthasar- Bibliothekar auf Dascon
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #15 am: April 21, 2010, 07:15:42 »
Mal ne doofe Frage, wenn es sich um einen viel gelaufenen Pilgerpfad handelt, dann müsste es doch auch eine gewisse Infrastruktur entlang des Weges geben (Gasthäuser). ->Wenn möglich könnten ja die Zelte per Auto vor gefahren werden?

Sally/Siefke

  • Gast
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #16 am: April 21, 2010, 08:08:38 »
Mal ne doofe Frage, wenn es sich um einen viel gelaufenen Pilgerpfad handelt, dann müsste es doch auch eine gewisse Infrastruktur entlang des Weges geben (Gasthäuser). ->Wenn möglich könnten ja die Zelte per Auto vor gefahren werden?
Geeeeenau um das geht es.
Wir wollen wenn möglich komplett auf Zelte verzichten. Ein Stall mit Heu und Stroh wäre ideal.
Aber sowas muss man erst mal finden. ;)

Tilli

  • Gast
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #17 am: April 21, 2010, 19:04:36 »
Ohja!
Es ist echt schwierig eine passende Strecke, mit passenden Lagerplätzen,
an der richtigen Stelle zu finden.

Anne

  • Global Moderator
  • Streber
  • *****
  • Beiträge: 2102
  • Orga
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #18 am: April 28, 2010, 21:13:15 »
hab mich mal bei 10-15km eingetragen - als der kurzbeiniger Stumpen, der ich nunmal bin :D
Gschmarre.
Einschätzen, wie bepackt/beschuht/beseelt ich da laufen werd, geht einfach schlecht, da ich noch keine Wandercon miterlebt hab, aber ich nehm einfach weniger als das, was wir so in der Familie am Tag locker wandern xD.

@Stall und Stroh: Also ein Schlaflager bestehend aus Unterdecke und ein/zwei Wolldecken zum Einwickeln sollte jeder auf jeden Fall mitnehmen?

Kelmon

  • Gast
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #19 am: April 29, 2010, 04:17:10 »
Statt Unterdecke könnte ich mir - bei ausreichend vorhandenem Stroh - auch einen leeren Strohsack statt einer Unterdecke o.ä. vorstellen.

Anne

  • Global Moderator
  • Streber
  • *****
  • Beiträge: 2102
  • Orga
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #20 am: Mai 04, 2010, 17:38:21 »
Meine zwei Mitinteressenten nach ihrer Wunschweglänge gefragt, müsste ich jetzt noch einmal 15-20km und einmal 25-30km voten.

Sally/Siefke

  • Gast
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #21 am: Mai 05, 2010, 17:05:19 »
Naja.. also ich laufe 64km in 8h 23 min.
Sogar mit kurzer Pause von 2 Minuten.
Das war aber auch ein militärisicher Marsch. naja...

Mein Voting liegt bei 20-25km in 6h. Sprich 3-4 km/h Laufgeschwindigkeit.
Bis 4km/h redet man noch von Spazieren oder Schlendern.
Wobei .. 6h Spazieren ist ncht für Jederman. Wer das noch nie gemacht hat, der wird sein blaues Wunder erleben.. naja oder weisse Blasen. :D
Aber ein Pilgerzug ist ja auch kein Ponyhof.

Wahscheinlich wird es weniger an Strecke sein. Kam wegen Regen und anderen komischen Sachen (Hochzeiten, Geburtstage, etc...) noch nicht dazu die Strecke abzulaufen.






Mal ne andere Frage.
Was haltet ihr von einem Rundweg?
Also erster Abend Ankunft an einem Lager, Morgens loslaufen und am Abends Ankunft am OT gleichem und umdekoriertem Lage (IT anderes Lager).

Diese alternative gäbe es auch noch. Das wäre dann einfacher zu finden als 2 Hütten/Ställe/Unterkünfte.
Immerhin soll ein Wandercon keine 100 Euro kosten. ;)
« Letzte Änderung: Mai 05, 2010, 17:08:35 von Sally/Siefke »

Koppelius

  • Gast
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #22 am: Mai 05, 2010, 18:15:45 »
An dieser Stelle möchte ich auch einmal anmerken, dass vielleicht ein Pilgerzug kein Ponyhof ist, LARP aber vielleicht schon.
Schließlich spielen wir.
Ich für meinen Teil bin ein klassischer Wochenendheld... und auch an so einem Wochenende möchte ich als Held vielleicht die Strapazen einer Pilgerreise ausspielen oder sehen, aber nicht am eigenen Leib spüren. Selbiges gilt auch für die Nacht. Wenn ich schlafe, dann bin ich wieder ich selbst und möchte mir als Mensch ungern eine Nierenentzündung holen. Reenlarpment hin oder her.

Wenn ich wandern gehen will, gehe ich wandern... und das mit richtigem Schuhwerk und Ausrüstung... und dann wander ich auch keine 30km am Stück, sondern vielleicht 15-20 mit einem oder zwei Zwischenstopps für ein kühles Weizenbier.

Lange Sache kurz: Ich würde mir wünschen, dass der Schwerpunkt im Spiel einer Pilgerreise und nicht in Blasen an den Füßen liegt.



Nur meine 2 cent.

Tilli

  • Gast
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #23 am: Mai 05, 2010, 19:43:37 »
Ein Rundweg würde mich weniger Stören.
Kein zweiter Lagerplatz und keine Rückfahrt nötig...


IT Ausrüstung und Gepäck ist auch etwas schwerer als OT Zeug. (ein bischen)
Außerdem sind Passende Rucksäcke ziemliche Mangelwahre. (Ledertornister?)
64 Km brauchen es dann aber wirklich  nicht sein.  :P

Ich versuch mich grade fitt zu bekommen für einen zweitagesmarsch mit Gambi und Kette.
Falls ich den besser überstehe als erwartet, bin ich versucht doch in Rüstung zu Pilgern... :-\
(wenn es erlaubt ist natürlich)
Soll heißen: Wem´s zu leicht ist kann es sich auch ohne längere Strecke schwer machen! :-*

Sally/Siefke

  • Gast
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #24 am: Mai 06, 2010, 10:06:06 »
An dieser Stelle möchte ich auch einmal anmerken, dass vielleicht ein Pilgerzug kein Ponyhof ist, LARP aber vielleicht schon.
Schließlich spielen wir.
Mist... Danke.. Das vergesse ich immer wieder. ::)
Sowas sagt mir der andere Teil der Orga auch immer. ;)


Natürlich wird es nicht zu lange und/oder zu anstrengend sein.
Spass soll ganz klar im Vordergrund stehen.

Nyxion

  • Gast
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #25 am: Mai 06, 2010, 14:39:00 »
Wie Sally seine Cons mag wissen wir ja spätestens seit der Frage ob wir bei einer Belagerung hungern wollen. :D

Anne

  • Global Moderator
  • Streber
  • *****
  • Beiträge: 2102
  • Orga
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #26 am: Mai 06, 2010, 18:29:00 »
Ich (und die zwei in meinem Anhang) hätte nichts gegen einen Rundweg einzuwenden :)

Sally, einer von denen würde warscheinlich mit dir zusammen liebend gerne die 64km laufen...

Wie Sally seine Cons mag wissen wir ja spätestens seit der Frage ob wir bei einer Belagerung hungern wollen. :D
Wenn ich wüsste, dass ich mich danach einen Monat von dem Con erholen könnte, hätte ich nichts gegen einen Gewaltmarsch (wobei mir schon 25-30km als Gewaltmarsch erscheinen *hust*) - aber wenns etwas gemäßigt ist, können wir viel mehr die... äh, Landschaft genießen. Genau.

Nyxion

  • Gast
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #27 am: Mai 06, 2010, 21:51:46 »
Gewaltmarsch oder nicht hängt mehr von den Höhenmetern ab, die auf der Strecke zurückgelegt werden mMn. Also ist das eh schwer einzuschätzen.

Tilli

  • Gast
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #28 am: Mai 06, 2010, 22:51:47 »
Wie weit ist man den damals im Mittelalter wirklich gewandert? (so pro Tag)

Pax

  • Gast
Re: Wandercon - Weglänge
« Antwort #29 am: Mai 07, 2010, 01:16:28 »
Von den römischen Legionären ist es einigermaßen bekannt. Bei längeren Strecken kamen sie auf eine Dauerleistung von 25-30km pro Tag, bei einem Gewaltmarsch auf ~60km, beim Zug gegen Vercingetorix unter Julius Caesar 78km in 28 Stunden.

Das Ganze dann mit Marschgepäck, Rüstung und Waffen auf ausgebauten Straßen.