Autor Thema: [20.01.12 - 22.01.12] Winter in Wünningen - Utopion  (Gelesen 10490 mal)

Haderast

  • Global Moderator
  • Streber
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Orga
Re: [20.01.12 - 22.01.12] Winter in Wünningen - Utopion
« Antwort #45 am: Januar 31, 2012, 11:19:13 »
@Heinrich: Ja, Knecht liegt dir!
Nur die Respektlosigkeit müssen wir dir noch austreiben  ;D

Sally/Siefke

  • Ulrichtross
  • Streber
  • *
  • Beiträge: 2498
  • Orga im Ruhestand
    • Siefken
Re: [20.01.12 - 22.01.12] Winter in Wünningen - Utopion
« Antwort #46 am: Januar 31, 2012, 11:57:33 »
@Heinrich: Ja, Knecht liegt dir!
Nur die Respektlosigkeit müssen wir dir noch austreiben  ;D
Gegenüber Rhumforter Kappennicht.
Ich brauche keine Signatur. Ich habe eine Claudine.

Haderast

  • Global Moderator
  • Streber
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Orga
Re: [20.01.12 - 22.01.12] Winter in Wünningen - Utopion
« Antwort #47 am: Januar 31, 2012, 12:08:27 »
@Heinrich: Ja, Knecht liegt dir!
Nur die Respektlosigkeit müssen wir dir noch austreiben  ;D
Gegenüber Rhumforter Kappennicht.
Als Ritter aus Marsault könnte ich das noch grob verstehen. Wobei es selbst dort grenzwertig wäre. An sich kommen wir aus dem gleichen Land, da rechne ich im ersten Moment eher mit Verbundenheit, als mit Spalterei.
Lass die Lyrier sich doch erst mal gegenseitig verhauen.. .wir suchen uns dann eine Seite aus die uns am besten passt ;)

Sally/Siefke

  • Ulrichtross
  • Streber
  • *
  • Beiträge: 2498
  • Orga im Ruhestand
    • Siefken
Re: [20.01.12 - 22.01.12] Winter in Wünningen - Utopion
« Antwort #48 am: Januar 31, 2012, 12:22:36 »
Als Ritter aus Marsault könnte ich das noch grob verstehen. Wobei es selbst dort grenzwertig wäre. An sich kommen wir aus dem gleichen Land, da rechne ich im ersten Moment eher mit Verbundenheit, als mit Spalterei.
Lass die Lyrier sich doch erst mal gegenseitig verhauen.. .wir suchen uns dann eine Seite aus die uns am besten passt ;)
Eben genau deswegen sind Rhumforter zurückgeblieben.
Ganz Lyrien liegt innerlich im Krieg. Nach aussen eine Einheit, aber untereinander drückt jeder dem Anderen das Messer in den Rücken. Marsault ist da nicht anders. Wenn der Herr Ulrich einen Vorteil sieht, dann nimmt er ihn auch.
Ich brauche keine Signatur. Ich habe eine Claudine.

Haderast

  • Global Moderator
  • Streber
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Orga
Re: [20.01.12 - 22.01.12] Winter in Wünningen - Utopion
« Antwort #49 am: Januar 31, 2012, 15:33:35 »
Dir ist schon klar, dass sich Dascon nicht in diesem Konflikt befindet?
Der Konflikt besteht zwischen dem Prinzen von Avarien und dem König von Lyrien (Eveland).
Bis jetzt hat Dascon keinerlei Grund sich da ein zu mischen, da es explizit um die Fehde zweier Häuser mit königlichem Blut geht.

Das man sich als Dasconer gegenüber avarischen und eveländischen Lyriern gegenüber eher vorsichtig verhält und seinen eigenen Vorteil ausbaut, kann ich verstehen.
Die Feindseligkeit, die ich als einziger Dasconischer Adeliger auf dem Winter in Wünningen von den dasconer Knechten teils abbekommen habe, fand ich unangebracht, da sie keine Grundlage hatte.
Ich habe Samstag Abend nach dem Abschlusskampf ja versucht eine kleine Brücke zu schlagen, aber ich bin nicht sicher ob das auch so angenommen wurde. ;)

Wenn ihr aber einen Konflikt spielen wollt, dann sagt bescheid und wir machen das. Im Moment sehe ich es eben als unlogisch an sich mit dem Sohn des Marschals an zu legen, selbst wenn er noch keinen Ritterschlag hat. Ein Knappe hat nämlich durchaus schon Erbrecht und ist an sich ein Adeliger wie jeder andere auch.


EDIT: Ich setze auf die Scype-Agenda, dass wir uns gemeinsam mal über lyrisches Politikgedöns unterhalten ;)
« Letzte Änderung: Januar 31, 2012, 15:55:08 von Haderast »

Sally/Siefke

  • Ulrichtross
  • Streber
  • *
  • Beiträge: 2498
  • Orga im Ruhestand
    • Siefken
Re: [20.01.12 - 22.01.12] Winter in Wünningen - Utopion
« Antwort #50 am: Januar 31, 2012, 16:36:30 »
Ich will auch keinen Zwist mit Avarien oder sonst jemandem ausserhalb aus Dascon.
Nur mit diesen zurückgebliebenen, versnobten Rhumfortern. Die fühlen sich immer als etwas besseres weil sie näher am Herzog wohnen. Am Liebsten würden die sich doch alle dem Herzog als Sitzkissen anbieten um ihm noch besser den Hintern küssen zu können. :P :P

Klar jetzt?  ;D ;D ;D
Ich brauche keine Signatur. Ich habe eine Claudine.

Kelmon

  • Global Moderator
  • Streber
  • *****
  • Beiträge: 1161
  • Orga
Re: [20.01.12 - 22.01.12] Winter in Wünningen - Utopion
« Antwort #51 am: Januar 31, 2012, 16:47:56 »
@Haderast: Ich weiß zwar nicht genau, worum es Dir da geht, aber für meinen Geschmack wurden die Knappen von einigen zu sehr wie "Personal" behandelt. Problem war, daß einer der Knappen wohl Anfänger war und den anderen nicht Paroli bieten konnte (z.B. das entsprechende Manifest zitieren).

Ich gebe aber zu, es ist nicht immer leicht, einzuschätzen, wie ich als Untergebener meines Herrn jetzt den Untergebenen eines anderen Herrn sozial einordnen soll. Gerade bei solchen eigentlich-Adel-aber-jünger-als-ich-und-nichtmal-Ritter-Geschichten.

Haderast

  • Global Moderator
  • Streber
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Orga
Re: [20.01.12 - 22.01.12] Winter in Wünningen - Utopion
« Antwort #52 am: Januar 31, 2012, 17:09:03 »
Ich will auch keinen Zwist mit Avarien oder sonst jemandem ausserhalb aus Dascon.
Nur mit diesen zurückgebliebenen, versnobten Rhumfortern. Die fühlen sich immer als etwas besseres weil sie näher am Herzog wohnen. Am Liebsten würden die sich doch alle dem Herzog als Sitzkissen anbieten um ihm noch besser den Hintern küssen zu können. :P :P

Klar jetzt?  ;D ;D ;D

Versteh ich vollkommen ;)
Aber der Konflikt besteht doch zwischen den Rittern / adeligen. Was kümmerts den Knecht wer jetzt wie hoch geboren ist ;)
U no wut I meeeeen?


@Haderast: Ich weiß zwar nicht genau, worum es Dir da geht, aber für meinen Geschmack wurden die Knappen von einigen zu sehr wie "Personal" behandelt. Problem war, daß einer der Knappen wohl Anfänger war und den anderen nicht Paroli bieten konnte (z.B. das entsprechende Manifest zitieren).

Ich gebe aber zu, es ist nicht immer leicht, einzuschätzen, wie ich als Untergebener meines Herrn jetzt den Untergebenen eines anderen Herrn sozial einordnen soll. Gerade bei solchen eigentlich-Adel-aber-jünger-als-ich-und-nichtmal-Ritter-Geschichten.

Ja da hast du recht. Ich habe da noch ein bischen versucht gegen zu steuern indem ich mich bewusst nie zum Gefolgetisch gesetzt habe. (Ausser am Abschlussabend, da war das aber eher OT motiviert ;) )

Das "Jungadel"-Problem hat seiner Zeit der T0bias (spielt den Knecht vom Baron du Mont / Sascha Pammesberger) gut gelöst und mich immer "junger Herr" genannt.
Meiner Meinung nach die perfekte Ansprache für einen Knappen. Man zeigt gewissen Respekt, aber andererseits sagt die Betitelung klar aus dass der Knappe eben nicht der Herr Ritter ist.

Leon du Mont

  • Fleissiger Schreiber
  • ***
  • Beiträge: 136
Re: [20.01.12 - 22.01.12] Winter in Wünningen - Utopion
« Antwort #53 am: Februar 13, 2012, 19:48:33 »
Ja, der Jakub (TObias) weiß sich halt zu benehmen... ;)

@Lyrische Politik: Sie ist sehr fordernd und erlaubt ein intensives Spiel, manchen ist es vielleicht sogar zu intensiv. Ich persönlich finds aufregend.
« Letzte Änderung: Februar 13, 2012, 19:50:56 von Leon du Mont »